No. 4: Sinnesgarten an der Hospitalkirche

DSC 9612

Vielbedeutend ist diese Anlage zwischen Hospitalkirche, Bürgerhospital und Altenpflegeheim.

2009 entstand mit der Einrichtung einer Abteilung für Demenzkranke der Plan, den Innenhof am Heim abzuschließen und gärtnerisch zu gestalten. Nach einer Ideensammlung von Heimleitung, Mitarbeitern und Kuratoriumsmitgliedern erfolgte die Beauftragung eines regionalen Planungsbüros und bis Ende 2011 die Umsetzung des "Sinnesgartens". Etwa ein Viertel der Investitionssumme kam aus dem Fördertopf der ARD-Fernsehlotterie.

Erinnerungen an ihre alte Heimat sollen die Kranken hier finden. Und ja, Apfelbäume, Pumpen, Gemüse- und Kräuterbeete erinnern an den Kleingarten, an das Dorf, an vergangene Zeiten vielleicht. Im Mai wird hier das Apfelblütenfest gefeiert, an dem Apfelkuchen und -most gereicht werden. Die fünf Apfelbäume - allesamt alte Sorten aus dem 18. und 19. Jahrhundert, bilden die Fixpunkte im Sinnesgarten.

Erdbeeren und Radieschen wachsen in einem Beet, gleichzeitig ist für die Kranken die Freiläufigkeit gegeben. Die Katzen Kasimir und Felix fühlen sich im Innenhof ebenso wohl wie ein paar Kaninchen.

→ Kaffee und Kuchen→ Hospitalkirche geöffnet

Herr Münscher-Paulig (Diakonie), Hallesche Straße 44. Eingang direkt gegenüber vom Breiten Turm

DSC 9604

 DSC 9602

Die Hospitalkirche entstand 1561 vor dem Halleschen Tor,

also außerhalb der Stadtmauer.